Unsere Elektro-Moped Berichte über das aktuelle Sortiment Teil 3 NIU M1

vertical_admin Neue Modelle

NIU M1

Der Leichteste

Das dritte Moped in unserer Testreihe ist das elektrische Moped M1 Pro der Marke NIU. Mit einem Verkaufspreis von 2.299 € ist dieses Modell das preiswerteste im VERTICAL-Sortiment. Doch nicht nur der vergleichsweise geringe Preis spricht für dieses Vehikel, sondern es kann mit vielen weiteren positiven Eigenschaften punkten.


NIU M1 Pro bzw. NIU M1 Sport

 

HARD FACTS

Farbe Blau, Gelb, Grau, Rot, Weiß
Akku abnehmbar Ja
Akku-Kapazität 1536 Wh
Antrieb BOSCH Hinterradnabenmotor (FOC)
Akku-Typ Lithium-Ionen
Bremssystem Scheibenbremse vorne, Scheibenbremse hinten
Dämpfung hinten Manschette, Öldämpfung
Dauerleistung 1200 Watt
Dämpfung vorne Manschette, Öldämpfung
Drehmoment 110 Nm
EU-Verordnung 134/2014, Anhang VII 58 km
Führerschein AM / B
Gewicht Akku 8,3 kg
Gewicht 59 kg
Max. Ladezeit 6 Stunden
Max. Geschwindigkeit 45 km/h
Max. Reichweite 80 km
Spitzenleistung 1800 Watt
Spannung 48 V
Zul. Gesamtgewicht 159 kg
Informationen laut Herstellerangaben.

 

TEST

Die NIU M1 Maschine ist optisch eines der schlichteren Modelle, was keineswegs negativ gemeint ist. Durch die sehr kompakte Art, das klassische aber feine Design und den gut verbauten Materialien ist das chinesische Vehikel dem italienischen eS1 Modell der Firma ASKOLL in diesem Bereich überlegen. Allerdings könnte eben diese Kompaktheit bei größeren Fahrern etwas Probleme bereiten, da das Fahrzeug wirklich sehr wenig Freiraum bietet. Jedoch weist das Moped ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis auf und kann mit einem guten Fahrwerk punkten. Eines der Highlights der NIU M1 ist das ausgeklügelte und innovative Beleuchtungs-System. Durch eine neuartige Anordnung der Scheinwerfer wird eine Art Lichtkreis um das Fahrzeug gebildet, sodass es im Straßenverkehr besser wahrgenommen werden kann und somit auch die Unfallgefahr minimiert. Außerdem kann durch die Silizium-LED-Technik bei geringem Energieverbrauch eine vergleichsmäßig hohe Lichtstärke erzeugt werden. Wie schon die Super Soco TS1200R verfügt auch die NIU M1 über eine eigene Smartphone-App. Diese enthält neben einer Standortbestimmung, einer Analyse des Fahrverhaltens, dem aktuellen Akkustand und den nächstgelegenen Werkstätten auch eine Alarmfunktion falls sich der Roller ungewollt bewegt oder die Batterien entfernt werden. Neben all diesen praktischen Hilfsmitteln für die NIU M1 hat das Fahrzeug jedoch eine gewisse Einschränkung was die maximale Geschwindigkeit angeht, da der Antrieb doch ein wenig Leistungsschwach ist. Daran können auch die beiden wählbaren Modi nicht viel ändern. Während der ECO-Modus den Roller auf maximal 25km/h drosselt um Energie zu sparen und dadurch auch die Beschleunigung erheblich reduziert, ist der SPORT-Modus, mit seinen 47 km/h, ein wenig besser was die Beschleunigung betrifft. Was jedoch wieder für die M1 spricht ist das unvergleichbare Gewicht. Mit einem Leergewicht von nur 59 kg ist dieses Modell mit Abstand das leichteste und wendigste Moped in unserem Sortiment. Durch die Kompaktheit und das geringe Gewicht lässt sich das Fahrzeug ohne weiteres im Aufzug transportieren und kann auch im normalen Fahrradraum untergestellt werden.

 

FAZIT

Sieht man sich die Beschleunigung an, so ist die NIU M1 leider eines der schwächeren Fahrzeuge im Sortiment von VERTICAL. Auch die – an sich ja praktische – Kompaktheit kann bei größeren Fahrern auf langen Strecken schnell unbequem werden. Trotzdem ist genau diese Kompaktheit, gepaart mit dem unschlagbaren Gewicht von 59 kg, eine ganz große Stärke der M1. Auch wenn sie nicht an die Leistung von anderen Mopeds herankommen kann, so überzeugt das Gefährt mit einer ausgeklügelten Beleuchtung, einem schlichten aber eleganten Design und dem alles in allem doch recht gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Druck- und Satzfehler sowie sonstige Irrtümer können nicht ausgeschlossen werden, sie bleiben daher vorbehalten. Alle Preise in Euro inkl. 20% MwSt.