Neue Regelung für E-Scooter tritt ab 1.Juni 2019 in Kraft

vertical_admin Aktuelles bei VERTICAL

Mit der 31. Novelle der Straßenverkehrsordnung kommt nun für ganz Österreich eine einheitliche Regelung für E-Scooter. 

E-Scooter, Elektro-Tretroller, werden ab 01. Juni 2019 im Straßenverkehr wie Elektrofahrräder behandelt werden, gelten jedoch im rechtlichen Sinn als e-Bikes bzw. Fahrzeuge! Es muss die Radfahranlage, wenn vorhanden, benutzt werden. Das Befahren des Gehsteiges und Fußgängerzonen ist verboten. In Ausnahmefällen kann jedoch der Gehsteig für E-Scooter freigegeben werden, dies ist jedoch nur durch eine Verordnung einer Gemeindebehörde möglich. Diese Bereiche sollen für alle Verkehrsteilnehmer sichtbar und beschildert sein.

Zudem darf der Motor maximal 600 Watt haben und der E-Scooter nicht schneller als 25 km/h fahren, weil sie sonst als Kraftfahrzeuge behandelt werden und eine Haftpflichtversicherung, sowie ein Helm und ein Führerschein benötigt wird.

Wichtig sind Reflektoren. Vorne weiß, hinten rot und auf jeder Seite gelb oder weiß. Diese müsse je 20 cm² groß sein. Zudem muss eine Klingel / Hupe vorhanden sein. Zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen sind ebenfalls vorgeschrieben.  

Laut ÖAMTC Jurist Martin Hoffer sollte im Falle eines Schadens eine Haushaltsversicherung ausreichen – dazu sollte man sich seine Versicherungspolizze anschauen. Gegebenenfalls gibt es auch die Möglichkeit zusätzlich eine Versicherung abzuschließen.

Für genauere Informationen ist hier der Link zum Artikel auf help.orf.at.

Für weitere Fragen stehen wir auch gerne zur Verfügung, besuche uns einfach in unserem Shop oder sende uns eine Nachricht.